Lockdown und Impfpflicht

Veröffentlicht am von 0 Kommentare

Bevormundet wie ein kleines Kind?

Gesund bleiben, mich nicht anzustecken, nicht ins Spital kommen zu müssen: das ist meine eigene höchste Sorge. Und diesbezüglich so vorsorglich mich betreffend zu sein wie ich selber bin, das kann kein Politiker, auch kein Gesundheitsminister sein. Ich brauche da keine Vorschriften von oben. Und noch weniger Verbote und Strafdrohungen! Ich weiß selbst, was ich zu tun habe und wie ich mich zu verhalten habe. Ich informiere mich ja auch diesbezüglich, und zwar umfassend und nicht mit Hintergedanken und einseitig. Und ich will ein selbstbestimmter Mensch sein, in einer Demokratie leben, wo das Recht das zu sein anerkannt wird. Ich will die mir – ja sogar in internationalen Abkommen – garantierten Grundrechte und Freiheiten wirklich genießen können.

Mit anderen Worten: Ich will mich nicht vom Staat, von der Regierung in meinen höchstpersönlichen privaten Lebensumständen bevormunden lassen. Ich will mir meine diesbezügliche freie Entscheidungsfreiheit nicht von oben einschränken lassen, noch dazu mit den höchst fragwürdigen Argumenten, dass meine Beschränkungen zum Vorteil anderer notwendig sein sollen, weil ich angeblich nach dieser Argumentation anderen als gesunder und vorsichtiger Mensch schaden könnte.

Ich bin empört. Und ich werde mich wehren, soweit mir das in unserem „Rechtsstaat“ möglich ist. Eines aber weiß ich sicher: diejenigen Politiker, die für den Zustand der Unfreiheit, in dem ich mich jetzt befinde, verantwortlich sind, werden meine Unterstützung bei Wahlen und auch sonst nicht mehr bekommen.

Und jetzt rufe ich aus, hier und wo immer ich kann: Stellt den Zustand der Freiheit, der Demokratie, der Geltung des Rechts und der Grundrechte wieder her oder tretet ab!   

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.