Dieser Sommer hat´s in sich

Veröffentlicht am von 0 Kommentare
Dieser Sommer hat´s in sich
 
Junge Leute nehmen´s locker. Sie wollen ihr Leben, ihre Jugend genießen, da lassen sie sich nicht gerne dreinreden, auch nicht vom Staat und seinen Vorschriften. Nur wenn es unbedingt sein muss, weil es sonst unangenehme Folgen hätte. Aber dann versucht man es halt hintenherum. Ja, Jugend hat ihre eigenen Gesetze!
Und andere wieder, die ärgern sich, dass sie im Staat nichts mehr mitzubestimmen haben. Und deshalb bemühen sie sich, alles schlecht zu machen, was von oben an Vorschriften kommt, alles zu unterlaufen, und möglichst viele dazu anzustiften, wie sie zu handeln. Logik ist da ausgeblendet.
Und eine dritte Gruppierung sind Leute, die ihre eigenen Verhaltensregeln haben und die nach diesen eigenen Regeln leben wollen. Fremde Verhaltensvorgaben interessieren sie nicht, sie wollen so leben, wie es ihren Traditionen gemäß ist . Was dem nicht entspricht, wird einfach ignoriert.
Und noch eine Gruppe gibt es: die predigen Verzicht und Einschränkungen. Nur so glauben sie, die Zukunft retten zu können. Aber dagegen steht der hemmungslose Lebensgenuss der Mehrheit, die im Hier und Heute lebt und für die es immer so weitergehen muss. Noch ist nicht Zeit für Widerstand. Es läuft ja noch. Aber macht euch auf etwas gefasst, wenn es Ernst werden sollte.
So leben wir also alle heute zusammen. Jetzt in Corona-Zeiten. Und der Staat? Seine Repräsentanten? Bisher viel gescheites und gescheitelndes Gerede, das ja! Aber ein zahnloser Tiger, in sich zerstritten!
Mal schauen, was da herauskommt!
 
Peter F. Lang, Wien
Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.