Zuwanderung: Wie blöd sind wir eigentlich?

Veröffentlicht am von 0 Kommentare
Wie blöd sind wir eigentlich?
Ungarn hat im letzten Jahr einen einzigen Asylfall gehabt, wir rund 20.000.
DAS MUSS NICHT SEIN, weil
1. nach den Dublin-Regelungen der EU jener Staat für das Verfahren zuständig ist, wo der Asylsuchende zuerst EU-Gebiet betreten hat, also jedenfalls nicht Österreich, und weil
2. jeder Migrant, der sein Heimatland wegen der Verfolgung dort verlassen hat, sich in den Nachbarländern Österreichs, die alle sichere Drittländer sind, schon längst in Sicherheit befindet und nicht mehr gefährdet ist, er braucht kein Asyl mehr anderswo, also auch nicht in Österreich.
Wenn die österreichische REGIERUNG will, dann muss Österreich überhaupt keine Asylverfahren mehr durchführen (außer jemand würde in einem Nachbarland Österreichs ungerechtfertigt verfolgt werden).
Warum aber WILL die österreichische Regierung nicht? Das österreichische VOLK will! Wie blöd sind wir eigentlich, dass wir uns das gefallen lassen? Es ist das Diktat aus Brüssel und Berlin, dem wir folgen, Ungarn aber nicht!
Peter F. Lang, Wien
Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.